Theater mit Kindern und Pferden

Das Besondere beim Theaterspielen mit Kindern und Pferden ist, daß jedes Kind seinen Möglichkeiten entsprechend zum Gesamtbild beitragen kann. Während sonst nur auf Turnieren im Wettbewerb gezeigt wird, was man auf dem Pferderücken gelernt hat, kann hier auf jede Konkurrenz verzichtet werden.

Hier zeigt jeder, was er bisher gelernt hat: seine ganz persönliche Spitze des bislang Erreichten. Das ist aufgrund der sehr verschiedenen Fähigkeiten sehr vielfältig.

Für manche Kinder ist es kein Problem, rückwärts auf dem Pferd sitzend zu galoppieren und dabei sogar die Hände loszulassen, während es für ein anderes Kind bereits eine Herausforderung ist, als Fußgänger mit dem Pferd Schritt zu halten, ohne Hilfsmittel aufzusteigen oder beim geführten Reiten im Schritt eine Hand vom Gurt zu lösen.

An den folgenden Fotos, die bei der Aufführung unseres Märchens "Die Sternenreiter" am Ende der Osterferien entstanden sind, lassen sich einige Ziele des Heilpädagogischen Reitens eindrucksvoll ablesen:

Warten auf den Auftritt
Stärkung der Kooperationsbereitschaft Schulung der Aufmerksamkeit Freude in der Gruppe
Überwindung von Unsicherheit und Angst
Dem Pferd vertrauen und sich ganz groß fühlen... Stärkung des Selbstbewußtseins
Schulung des Gleichgewichtssinns
Jeder trägt zum bunten Gesamtbild bei
Kooperation und Hilfsbereitschaft Vertrauen stärken
Konzentration Verbesserung der Körperhaltung
Schulung der Geschicklichkeit zugleich: Grenzen des Wagemuts erkennen
Konzentration pur