Skip to main content

Heilpädagogisches Reiten

Heilpädagogisches Reiten ermöglicht Lernen mit Körper, Seele und Geist. Der Umgang mit dem Pferd und das Reiten fördern die körperliche Gesundheit genauso wie Aufmerksamkeit und Konzentration.

Im Heilpädagogischen Reiten beziehen wir bewußt die seelische Komponente in den Erziehungsprozeß mit ein. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Kinder erleben zu lassen, was es bedeutet, sich mit Liebe und Hingabe einer Aufgabe zu widmen. Das Heilpädagogische Reiten bietet hierzu schier unerschöpfliche Möglichkeiten.

Einsatz der Pferde für Therapiezwecke

Kinder empfinden dem Pferd gegenüber Respekt, Bewunderung und Liebe. Dies sind Empfindungen, die den Erziehungsprozeß positiv beeinflussen.

Pferde sind dem Menschen gegenüber kooperationsbereit, doch zurückhaltend. Sie "biedern" sich nicht an, sondern lassen sich umwerben. Sie sind in ihrem Verhalten konstant und dadurch in den Erziehungsprozeß einplanbar.

Sie zeigen Zufriedenheit, Gelassenheit und freudige Mitarbeitsbereitschaft, aber auch Angst, Ungeduld, Unruhe und reagieren auf falsche Behandlung. So geben sie dem Menschen direkte Rückmeldung auf sein Verhalten und fordern ihn damit zum Handeln auf.

Diese Eigenschaften machen das Pferd im Beziehungsdreieck Kind-Reitpädagoge-Pferd zum eigentlichen Therapeuten. Auch therapiemüde Kinder haben hier eine wirkliche Chance - dem Pferd zum Gefallen - zur positiven Weiterentwicklung.

Der ganzheitliche Ansatz

In der Arbeit mit dem Pferd wird das Kind als ganzer Mensch in Denken, Empfinden und Wollen angesprochen.

Der ganzheitliche Ansatz bezieht sich auch auf die Gestaltung der Stunden: Ausgehend von der Begrüßung auf der Weide, über Vorbereitung, Führ- und Reitübungen bis zum Versorgen und Verabschieden wird das jeweilige Pferd von einem Kind bzw. einer Kindergruppe rundum betreut.

So kann eine echte Beziehung zwischen Kind und Pferd aufgebaut werden, die zu einer gesunden Persönlichkeitsbildung, einer sicheren emotionalen Entwicklung und einer Stärkung der Sozialfähigkeit beitragen kann.

Ziele

Die Ziele des Heilpädagogischen Reitens lassen sich auf den drei Ebenen
von Körper, Seele und Geist formulieren:

  • Schulung der Aufmerksamkeit
  • Stärkung der Sinne, insbesondere Stärkung des Gleichgewichtssinnes und damit des seelischen Gleichgewichtes
  • Training der Ausdauer
  • Beruhigung bei Unruhe und Hyperaktivität
  • positive Beeinflussung bei Depressionen, Aggressionen und autistischem Verhalten
  • Schulung von Koordination und Geschicklichkeit
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Lockerung von Verkrampfungen
  • Stärkung des Verantwortungsgefühls
  • Stärkung von Hilfsbereitschaft, Toleranz und Rücksichtnahme
  • Stärkung des Selbstbewußtseins
  • Überwindung von Unsicherheiten und Angst
  • Förderung der (non)verbalen Kommunikation

Ausrüstung

Wir sind bei jedem Wetter mit Kindern und Pferden draußen und reiten auf dem blanken Pferderücken, nicht zuletzt um der Naturentfremdung des Alltags etwas entgegenzusetzen.

Darum verzichten wir auf jeglichen "reiterlichen Chic" in der Ausrüstung. Lediglich ein Helm (Reithelm oder Fahrradhelm) und festes Schuhwerk sind unabdingbar. Ansonsten ist zweckmäßige, der Temperatur angepaßte, strapazierfähige Kleidung ausreichend.

Therapiedauer und Kosten

Das Heilpädagogische Reiten sollte langfristig durchgeführt werden, um bestmögliche Therapieerfolge zu erzielen.

Die Kosten (inkl. MwSt) für 30 Minuten Einzelbetreuung betragen 29,- €; für 60 Minuten 57,- €.

Die Kosten für Gruppenstunden (90min für 88,-€) werden auf die Teilnehmer (mindestens 2, höchstens 4) umgelegt.

Ausritte, Wochenendbetreuung und Ferienmaßnahmen nach gesonderter Absprache.

Gerne stehe ich Ihnen für eine individuelle Beratung zur Verfügung. Auch Angebote speziell nach Ihren Bedürfnissen können bei mir erfragt werden.

Zudem gibt es vielfältige Zuschussquellen, die wir vermitteln können.

Sterntaler für Sternenreiter

Förderverein für Therapeutisches Reiten e.V.

Der Förderverein möchte Menschen heilpädagogisches Reiten ermöglichen, die sonst keinen Zugang zu einer therapeutischen Förderung mit dem Pferd haben und auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

  • Möchten Sie spenden?
  • Brauchen Sie finanzielle Unterstützung?
  • hier gibt es einen Flyer zum Download.

 

 

Weiterführende Links

Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten www.sgtr.ch

Deutsches Kuratorium für therapeutisches Reiten (DKthR) www.dkthr.de